Einleitung zum Vertragsrecht

Das Vertragsrecht regelt die Entstehung, die Erfüllung, die Nichterfüllung und den Untergang von Rechtsverhältnissen. Das Vertragsrecht wird in den ersten zwei Abteilungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) behandelt.

Struktur des Schweizerischen Obligationenrechts (OR)

Das Schweizerische Obligationenrecht ist in fünf Abteilungen gegliedert

  1. Allgemeine Bestimmungen (OR 1 ff.)
  2. Einzelne Vertragsverhältnisse (OR 184 ff.)
  3. Die Handelsgesellschaften und die Genossenschaft (OR 552 ff.)
  4. Handelsregister, Geschäftsfirmen und kaufmännische Buchführung (OR 927 ff.)
  5. Die Wertpapiere (OR 965 ff.)

Struktur des Vertragsrechts

 Die beiden ersten Abteilungen des Obligationenrechts bilden das Vertragsrecht

  • Allgemeine Bestimmungen
    • Die Entstehung der Obligation (OR 1 ff.)
    • Die Wirkung der Obligation (OR 68 ff.)
    • Das Erlöschen der Obligation (OR 114 ff.)
    • Besondere Verhältnisse der Obligation (OR 143 ff.)
    • Die Abtretung von Forderungen und die Schuldübernahme (OR 164 ff.)
  • Einzelne Vertragsverhältnisse
    • Kauf und Tausch (OR 184 ff.)
    • Die Schenkung (OR 239 ff.)
    • Die Miete (OR 253 ff.)
    • Die Pacht (OR 275 ff.)
    • Die Leihe (OR 305 ff.)
    • Der Arbeitsvertrag (OR 319 ff.)
    • Der Werkvertrag (OR 363 ff.)
    • Der Verlagsvertrag (OR 380 ff.)
    • Der Auftrag (OR 394 ff.)
    • Die Geschäftsführung ohne Auftrag (OR 419 ff.)
    • Die Kommission (OR 425 ff.)
    • Der Frachtvertrag (OR 440 ff.)
    • Die Prokura und andere Handlungsvollmachten (OR 458 ff.)
    • Die Anweisung (OR 466 ff.)
    • Der Hinterlegungsvertrag (OR 472 ff.)
    • Die Bürgschaft (OR 492 ff.)
    • Spiel und Wette (OR 513 ff.)
    • Der Leibrentenvertrag und die Verpfründung (OR 516 ff.)
    • Einfache Gesellschaft (OR 530 ff.)