Objektive und subjektive Unmöglichkeit

Ein wichtiges Kriterium für die Abgrenzung liegt darin, ob die Leistung nur vom Schuldner oder von niemandem mehr erbracht werden kann.

  • Objektive Unmöglichkeit
  • Bei der objektiven Unmöglichkeit kann die Leistung von keinem Schuldner erbracht werden
  • Subjektive Unmöglichkeit
  • Bei der subjektiven Unmöglichkeit kann die Leistung von einem bestimmten Schuldner nicht erbracht werden

Drucken / Weiterempfehlen: